Springe zum Inhalt

Corona und Gleitschirmfliegen

Corona
Gleitschirmfliegen und Ausbildung

Dieses Jahr ist anders
Dieses Jahr wird anders!
(Zitat Gerlinde)

Gleitschirmfliegen geht wieder los Wir starten mit dem Gleitschirmfliegen!

Wir nehmen unseren Gleitschirmflugbetrieb am Wochenende 16.5.+17.5. wieder auf.
Schnupperkurs in einer kleinen Gruppe ist möglich, nur nach Voranmeldung!!!
Am besten telefonisch bei Gerlinde oder per Mail.
Alle Teilnehmer müssen absolut gesund sein, Mundmaske tragen und alle Corona Vorschriften einhalten.
Zur Streckentour / Allgäutour können wir noch nichts sagen.

Fliegen allgemein:
Der erste Tag, an dem Gleitschirmfliegen, Walk&Fly frei gegeben wurde, sind gleich wieder Unfälle passiert. Das macht ein sehr schlechtes Bild auf unseren Sport. Bitte bedenkt, Ihr hattet keine Eingewöhnungszeit auf Frühjahrsthermik, daher, fliegt Euch doch erst mal morgens oder abends in ruhiger Luft ein. Auch ein Abgleiter kann ein schöner Flug sein! 😉
Unser Schulungsgelände Kapf/Paradies Oberstaufen ist in Sommerruhe daher gesperrt. Flugverbot!
Unsere Fluggelände Salmas und Salmaser Höhe sind Schulungsgelände.  Daher bitten wir Euch diese erst wieder zu befliegen, wenn wir die Höhenschulung dort wieder aufgenommen haben.
Mit etwas Glück, werden ein paar Seilbahnen demnächst auch wieder öffnen.

Die Lage der Flugschule

Unser Flug  2020
Boarding: Lanzarote Ende Januar. Wir hörten von einem Virus in China, und das dort alle mit Mundmasken rum laufen. Zu dem Zeitpunkt haben wir noch gelacht, und wenn uns jemand erzählt hätte, das kommt auch auf uns zu... Deutschlands größter Maskenball beginnt am 27.4.um 0:00Uhr!!! Nicht zu glauben, doch es wurde Realität!
Unser Flug 2020 startet:
Zuerst müssen wir uns mal mit dem Wort Corona befassen. Eine neue Fremdsprache, mit vielen Ecken und Kannten, mit Emotionen, Einschränkungen, Ängsten, aber auch "Augen öffnen".
Die erste Tour wird abgebrochen, wir werden mit der Realität konfrontiert. Die täglichen Besucher bleiben aus, die ersten Kurse fallen aus...
Der Flug 2020 wird anders! Und wir haben bereits abgehoben.
Also begeben wir uns an die Arbeiten in unserer Flugschule. Bald ist das Holz für kommenden Winter gemacht, der Garten fürs Frühjahr vorbereitet, wir entdecken im Haus die hintersten Ecken und vor langer Zeit abgestellte Dinge. Was man nicht alles wiederfindet, was nicht alles da ist! Endlich haben wir die Zeit unseren "Drachenlagerraum" den Boden zu erneuern, eine neue Decke einzuziehen und dabei entsteht gerade ein komplett Neuer Raum, unser Fly Inn

Ihr dürft Euch drauf freuen, denn Gerlinde übt sich im  Zopf und Kuchen backen und die Kaffeemaschine ist auch endlich repariert (dank Micha).

Fly_Inn der Westallgäuer Flugschule

Gugi, Dominik und Hans arbeiten Vollgas. Wir geniessen die Vögel im Frühjahr, auch wenn Gugi täglich sehnsüchtig in den Himmel schaut und der Thermik nachweint. Wir geniessen die Natur, und die vielen herzlichen Anrufe von Freunden, Piloten und zukünftigen Piloten, und danken Euch für Euer Verständnis!!!
Und wo geht dieser Flug 2020 hin?
Das weiß momentan noch keiner.
Doch es wäre schön, wenn Wertschätzung, Freundschaften, Natur, und unser schöner Sport wieder mehr Bedeutung bekommen, wenn die Natur sich erholt und wir uns mit Ihr. Wenn wir das Fliegen in Zukunft noch mehr genießen und Wir Alle intensiver, freudig, fröhlich, entspannter LEBEN.
In diesem Sinne wünschen wir Euch das Allerbeste, bleibt gesund, bleibt sozial, guten Mutes und bleibt uns treu 🙂
Und für den Flug 2020 bleibt FLEXIBEL!

Euer Flugschulteam

Phi Maske der Flugschule von Ruppi

Aber es geht aufwärts...im Supermarkt gibt es wieder Klopapier 😉

Gerlinde und ich haben uns am Übungshang schon einmal " Eingespielt und Eingestartet"